14.10- 21.10.2021

 Für alle jungen Mütter, die eine Idee von ihrer Vision haben und nun in die Umsetzung kommen wollen!

1268805425 06c8f77fc107e116306c923b334d993cc50e69a5a3355192e 640
1242976324 42b780406faa58ebfbd4810d2d4dfe2349e706550b80d8d2a2d3808dcbbd6b6f d 640
Trailer

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Dr. Johannes Hartl

Philosoph, Theologe, Speaker und Gründer

Johannes erzählt davon, wie er in den letzten 10 Jahren aus dem Hamsterrad ausgebrochen ist und wie er es geschafft hat, sich nicht von den Entmutigern in seinem Kopf klein halten zu lassen.

Hier kannst du dir sein aktuelles Buch "Eden Culture" bestellen

Dr. Johannes Hartl

Dr. Johannes Hartl steht für die Themen Sinn, Verbundenheit und Glaube. Er verbindet Menschen quer über Konfessionsgrenzen hinweg und macht Glaubensthemen relevant und verständlich für heute.
Er gilt als einer der einflussreichsten Vermittler zwischen christlicher Spiritualität, Philosophie und Psychologie im deutschsprachigen Raum.

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

20211014 kongress mockup aktuell
  • Nutze die Energie des Anfangs und starte mit diesem Inspirations-Bündel an Weisheit und Lebenshilfe neu durch!
  • Du bekommst hochwertige und einmalige Einblicke dieser inspirierenden Persönlichkeiten aus dem Moment für dich gesprochen zu einem günstigen Preis von wenigen Euro pro Video.
  • Unterstütze die Arbeit von Compassion und mich und mein Team, damit wir bald wieder einen kostenlosen Online-Kongress für viele Frauen auf die Beine stellen können!

die Kongresspakete sind nur noch bis Kongress-Ende verfügbar

20 Kommentare

  • Marion Maas

    Toller Beitrag mit viel Herz und inspieration .
    Danke dafür
    Gruß Marion

  • Marion Maas

    Danke für soviel Infos und Mitgefühl
    Gruß Marion

    • Jenny Pepper

      danke dir für deine Wertschätzung.

  • Jasmin

    Danke für diese tolle Inspiration. Und für die Wertschätzung für die Mutterrolle. Das tat so gut. 🙂

    • Jenny Pepper

      Sehr gerne. Mütter rocken!

  • Petra Rager

    Mama sein ist so etwas wunderbares.
    Genießt es.

    • Jenny Pepper

      Oh ja. Bin auch so dankbar mich Mutter nennen zu dürfen. 🙂

  • Denise

    Tolles Interview mit ganz viele weisen liebevollen Gedanken – und soviel Wahrheit, gerade was das “Sich-selbst-finden & -treu-sein” in unserer Zeit und Gesellschaft angeht.
    Die wertschätzende Worte für uns Mütter zu Ende des Interviews fand ich sehr berührend…

    • Jenny Pepper

      Schön Denise. Ja, ich empfand Johannes Worte auch als sehr wertschätzend!

  • Dorothea

    Vielen Dank für die Inspiration und Ermutigung.

  • Lieber Johannes,
    ich danke dir für diese Ermutigung meiner Berufung nachzugehen. Vor allem dieser Stimme, dass ich das sowieso nicht kann, nicht zuzuhören, weil sie die Stimme des Bösen ist. Ich realisiere nun, dass meine Zeit mit Gott und diese Stille, das einfach dassitzen mit Gott, komplett untergegangen ist. Als junge Mama eines 4-Monate alten Sohnes ist es echt oft, dass ich vergesse, dass ich Zeit für mich brauche. Zeit mit dem, der mein Innerstes gewoben hat. Der, der meine Berufung kennt. Diese innerliche Unruhe, dieser Schrei nach “Ich will sein und tun, wofür ich geschaffen wurde”, wird immer lauter!

    Frage: Ist es möglich, dass die eigenen Eltern nicht Leute sind, die mich in meiner Berufung ermutigen bzw. unterstützen? Die mich sogar daran hindern?

    • Jenny Pepper

      Liebe Jana,
      vielen Dank für deine wertschätzenden Worte für das Interview.
      Ich denke, dass alle Eltern sich grundsätzlich das Beste für ihre Kinder wünschen. Allerdings sind unsere Eltern ja auch wieder geprägt von ihrer Erziehung und von dem, was sie als “richtig” empfinden. Seiner Berufung nachzugehen war in Generationen vor uns bei vielen einfach nicht auf dem Schirm, deshalb fehlt vielen Eltern da der Zugang, die Ressourcen und das Knowhow, ihre Kinder in dem bestmöglich zu unterstützen. Ich wünsch dir, dass du gerade in dieser Stille einen Zugang zu dem bekommst, was bei dir im Herzen brennt, ohne dich zu sehr von den äußeren Stimmen beeinflussen zu lassen. Alles Liebe.

  • Regina

    Vielen lieben Dank für die Ermutigung!!! Hat mich total berührt!

    • Jenny Pepper

      schön zu lesen Regina!

  • Isa Ho

    Danke für dieses Interview. Gerade die letzten Minuten fand ich bewegend, aber dennoch herausfordernd. Gerade dann, wenn man als Mama nicht länger als ein Jahr zu Hause bleiben kann.

    • Jenny Pepper

      Jede gibt sein Bestes, in dem was man kann. 🙂

  • Michaela

    Gut, dass ihr am Ende noch spezifisch auf die jungen Mütter gekommen seid. Ehrlich gesagt, wurde es für mich zunehmend entmutigender…der inneren Stimme folgen, dann noch Zeiten und Stille vor Gott haben….utopische 4 Stunden…also Zeiten der Stille und vielleicht ein einziges Mal dabei nicht einzuschlafen…sind echt Mangelware und vielleicht jätte das, was er sagt unter der Prämisse stehen müssen, zu wem er hier spricht und nicht erst am Ende nochmal darauf zugespitzt werden. Seine Frage, wie viele junge Mütter hier dabei sind, deutet irgendwie auf Unwissenheit…

  • Maria H.

    Vielen Dank für das Interview. Ich konnte mir so viel mitnehmen.

  • Kerstin

    Danke an Johannes! Dieses Interview hat mir sehr gut gefallen! Nicht jedem seine Berufung muss was riesiges oder innovatives sein. Jeder ist unterschiedlich und Gott möchte jeden anders gebrauchen! Und ja, nur aus der Zeit mit Gott, Zeit der Stille kann man neue Kraft/Frieden usw. schöpfen. Und die Worte zum Mamasein waren super! Das ist unser wertvollster Job!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.